Charlie Sheen – Der Comic

Charlie Sheen als Comicfigur. Wer bei dieser Überschrift an einen weiteren Versuch seitens Sheen denkt, sein skandalträchtiges Leben bestmöglich zu vermarkten, irrt: Das am 10. August in den USA veröffentlichte Heft ist ohne die Beteiligung des TV-Stars entstanden.

Vergesst Batman und Spiderman – Hier kommt Charlie Sheen
Eigentlich war es nur eine Frage der Zeit, bis der erste Mensch auf die Idee kommen würde, das von Skandalen und Eskapaden geprägte Leben des einstigen “Two and a half men”-Serienstars Charlie Sheen zu vermarkten, welcher in letzter Zeit durch Drogenskandale, Messerattacken gegen seine Ex-Frau Brooke Mueller oder Anflügen von Größenwahn von sich Reden machte. Genügend Stoff zur Befüllung eines gesamten Buches gibt es somit allemal. Dies dachte sich auch der amerikanische Herausgeber Bluewater Productions und widmete Sheen ein eigenes, 32 Seiten starkes Comicheft, welches sich gänzlich seinem turbulenten Lebensstil widmet. Zwar übernahm Ashton Kutcher nach Sheens fulminanten Rauswurf die Hauptrolle des beliebten Formats “Two and a half men”, durch den neuen Comicrelease dürfte Charlie Sheen die Medienberichterstattungen jedoch erneut auf seiner Seite haben. Sollte sich diese Prognose bewahrheiten, muss der 45-jährige den Autoren des skandalträchtigen Heftchens überaus dankbar sein, entstand es doch vollständig ohne Beteiligung von Sheen.

Fans von Charlie Sheen dürfen sich somit auf eine Reihe von seltsam anmutenden Ereignissen, Drogenexzessen und seiner missglückten Beziehung zu Kelly Preston freuen, welche mit einer explodierenden Kloschüssel auf äusserst skurrile Art und Weise endete. Um Sheens komplettes, eskapadenreiches Leben aufzuführen Bedarf es gewiss mehr als 32 Seiten eines Comicheftes, als kleiner Vorgeschmack auf seine unter Garantie in naher Zukunft veröffentlichten Memoiren dürfte das Comicheft aus dem Hause Bluewater Productions jedoch allemal dienen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.